Ratatouille

Rezept für 3-4 Portionen (eine 26er-Form)

  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 120ml Wasser
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1/2 TL Oregano
  • ein paar Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine gelbe Zucchini
  • 1 kleine grüne Zucchini
  • 3-4 Tomaten
  • 5 EL Olivenöl
  • 50g geriebener Mozzarella

Die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, Innereien entfernen und dann in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl anschwitzen, dann die Paprikawürfel dazugeben und für 2-3 Minuten anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben, unterrühren und für kurze Zeit anrösten, dann mit dem Wasser ablöschen. Kräuter der Provence, Oregano und Chiliflocken dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, dann vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen.

Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Aubergine, Zucchini und Tomaten waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden (ca. 2-3mm dick). Die Paprikamischung in eine Auflaufform (∅ ca. 26 cm) füllen und glatt streichen. Die Gemüsescheiben abwechselnd und eng wie Dachziegel in Kreisen auf die Paprikamischung auflegen, wenn alles belegt ist, etwas nach unten drücken. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann alles mit dem Olivenöl beträufeln.

Die Form mit Alufolie abdecken und für etwa 35 Minuten backen, dann die Folie entfernen, den geriebenen Mozzarella über das Gemüse streuen und für weitere 10 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. Aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen vor dem Servieren.

Rezept nach bake to the roots